Pouf aus Wolle

Seit der Steinzeit verwendet der Mensch Wolle. Sie würden daher denken, dass es eine logische Wahl für unser Interieur ist. Bei all den Materialien, aus denen Sie heutzutage wählen können, wird Wolle jedoch manchmal vergessen. Lassen Sie uns Ihnen zeigen, wie Sie Wolle in Ihrem Zuhause verwenden können, durch Ihren eigenen Wollpuff!

Wolle bringt so viel Wärme in Ihr Zuhause, weshalb Sie sie zum Beispiel oft in Plaids und Hausschuhen sehen. Aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, dieses schöne Material zu genießen. Besonders unsere XXL-Dochtwolle mit ihrer schön gefilzten Optik ist eine fantastische Möglichkeit, einem Raum Textur und Wärme zu verleihen.

 

Hast Du gewusst

Wolle hilft, unerwünschte Geräusche zu dämpfen? Auf diese Weise können Sie sich auf die Geräusche konzentrieren, die Sie glücklich machen. Es hilft auch, die Luftfeuchtigkeit eines Raums zu regulieren.

Wenn Sie sich Sorgen um Wollmöbel machen, tun Sie es nicht. Wolle hat eine natürliche Wachsschicht, betrachten Sie sie als eingebauten Fleckenentferner. Wolle fördert im Gegensatz zu anderen Materialien auch nicht das Wachstum von Bakterien, die Allergien auslösen können. Das macht Wolle zu einer viel gesünderen Option.

 

Der mehrfarbige Hocker ist mit seinen warmen Farben und dem XXL-Häkelstich ein echter Hingucker in Ihrem Interieur.

Um Ihnen auf dem Weg zu Ihrem eigenen Wollpouf zu helfen, haben wir eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und ein kurzes Video zum Aufbau der Häkelarbeit erstellt.

 

Was brauchen Sie?

Für einen Fußhocker von ca. Ø55 cm benötigen Sie ca. 1 bis 1,5 Kilo Weltraumregenbogenwolle. Wir haben eine 12 mm Clover Häkelnadel verwendet. Und natürlich brauchen Sie für Ihre Häkelarbeit einen Hocker, den Sie in vielen (Online-)Möbelgeschäften finden können.

Bevor du anfängst:

Lesen Sie zuerst die Anweisungen sorgfältig durch. Die Polsterung des Hockers ist in einem Stück gehäkelt. Zuerst den Kreis für die Oberseite, dann die Seiten. Diese werden ohne Zunahmen gehäkelt. Und der Boden ist mit dem Ganzen verbunden. Jede Runde mit einer Kettmasche schließen. Lontwol ist ziemlich zerbrechlich. Beim Häkeln nicht am Faden ziehen, sondern vorsichtig nachführen. Ist der Draht gebrochen? Kein Problem, klick hier um zu sehen, wie man das einfach löst.

 

Einrichten:

Auf geht's!

Im Video erklären wir kurz, wie man loslegt. Unten sehen Sie eine Schritt-für-Schritt-Erklärung von Anfang bis Ende.

Eine Luftmasche aus 4 Luftmaschen häkeln und mit einer Kettmasche schließen.

Fahren Sie wie folgt fort:

1. Runde: 6 feste Maschen in den Ring häkeln

2. Runde: 2 fM in jede M, (12 fM)

3. Runde: *1 fM, 2 fM in die nächste M* von * bis * wiederholen (18 fM)

4. Runde: *2 fM, 2 fM in die nächste M* von * bis * wiederholen (24 fM)

5. Runde: *3 fM, 2 fM in die nächste M* von * bis * wiederholen (30 fM)

Ab der 6. Runde die 6 Zunahmen gleichmäßig auf die Runde verteilen, damit die Arbeit schön rund wird. Arbeiten Sie weiter, bis der Kreis die gleiche Größe wie die Oberseite des Hockers hat. Fahren Sie ohne Zunahmen für die Seite des Hockers fort. Wenn die Höhe des Fußschemels erreicht ist, werden wir für den Boden wieder abnehmen. Stecken Sie zuerst den Hocker in die Häkelarbeit und dann wie folgt weiterfahren: In der nächsten Runde gleichmässig verteilt 6 Maschen abnehmen. Wiederholen Sie diese Reihe, bis noch 6 Maschen übrig sind. Den Faden vernähen.

Hoffentlich haben Sie jetzt alle Informationen, die Sie brauchen, um Ihren eigenen Wollpouf herzustellen. So können Sie den Komfort und die Wärme von Wolle auch in Ihrem Interieur genießen. Natürlich freuen wir uns auch über Ihre Ergebnisse, also vergessen Sie nicht, uns unter zu markieren Instagram oder Facebook!

Hinterlasse eine Antwort